Wie erreicht die Kirchen ihre Gemeinde in Zeiten der Kontaktsperre? Online? Apps? Podcasts? Und wo bleiben dann die Älteren?