“Nur eine Gesellschaft, die ihre Gewaltfähigkeit kennt, fällt nicht auf ihr eigenes schmeichelhaftes Silbstbild herein.” Sonja Zekri in der SZ: