“Mit dem Ausrufen von Ungleichheitskrisen ist den Menschen nicht geholfen. Im Gegenteil: Es entsteht der falsche Eindruck, als gäbe es keinerlei Verbesserungen. Das schürt unnötige Sorgen und spaltet die Gesellschaft”, meint