“Doch die Begeisterung über den telegenen 42-Jährigen ebbte deutlich ab, als Mansour sich nicht mehr nur zu Salafismus und IS-Rekruten äusserte, sondern sich auch herausnahm, die deutsche Politik und die Zivilgesellschaft für die gescheiterte Integration..