AfD-Kandidat , der auf der Tribüne des Landtags saß, erhielt im ersten Wahlgang 25 Stimmen – das waren drei mehr als die Partei Abgeordnete hat. Im zweiten Wahlgang kam er dann nur noch auf 22 Stimmen.Kindervater